Südbrasilien: Parlament von Santa Catarina ehrt WWZ-Präsidentin

Das Parlament des südbrasilianischen Bundesstaates Santa Catarina hat die Präsidentin des Wirtschafts- und WissenschaftsZentrums Brasilien-Deutschland e.V. (WWZ-BD), Frau Jutta Blumenau-Niesel, für ihre Verdienste um die Beziehungen zwischen beiden Ländern geehrt. Eine entsprechende Urkunde war auf einer Sondersitzung des Parlaments am 2. September 2019 in Blumenau an den Geschäftsführenden Vizepräsidenten des WWZ-BD, Rechtsanwalt Hans-Dieter Beuthan, übergeben worden. Anlass der Festsitzung des Parlaments war der 200. Geburtstag des Gründers der heute 350.000 Einwohner zählenden Großstadt, Dr. Hermann Bruno Otto Blumenau. WWZ-Präsidentin Jutta Blumenau-Niesel ist seine Urenkelin.

Hans-Dieter Beuthan hatte vor den Abgeordneten sowie weiteren Persönlichkeiten des Landes Santa Catarina und der Stadt Blumenau auf die historisch engen Bindungen zwischen Deutschland und Brasilien verwiesen. Der Gründermut von Dr. Blumenau sei auch für das WWZ-BD Ansporn und Inspiration, betonte er. Im Verlaufe der vergangenen 20 Jahre habe der Verein einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen geleistet – in Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Sport. Aktuell gehört zu den Schwerpunkten des Vereins die Förderung des Technologietransfers, insbesondere auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien.

Die Urkunde des Parlaments von Santa Catarina wurde inzwischen am Sitz des WWZ-BD in Berlin an Frau Jutta-Blumenau-Niesel überreicht.

Rede von Hans-Dieter Beuthan in "Blumenau em Cadernos" [PDF, 4 MB]

Wir sind mit Büros vertreten in Berlin und Santa Catarina